Folge uns:

Concardis und Salamantex ermöglichen Bezahlen mit Kryptowährungen am POS in ganz Österreich

Eschborn und Wien, 25.03.2021

Concardis und Salamantex ermöglichen Bezahlen mit Kryptowährungen am POS in ganz Österreich. 
Concardis, als Teil der Nets Gruppe einer der führenden Paymentdienstleister in Europa, und Salamantex, österreichischer Spezialist für die Entwicklung von Softwarelösungen für die Krypto-Bezahlung, rollen die Akzeptanz digitaler Währungen wie Bitcoin, Ether oder Ripple flächendeckend in Österreich aus.

Weiterlesen

Partnerschaft mit Concardis ermöglicht weitere Expansion im Paymentsektor

Wien, 25.03.2021

Partnerschaft mit Concardis ermöglicht weitere Expansion im Paymentsektor. 
Salamantex, dem Fintech aus dem niederösterreichischen Tullnerfeld, ist ein weiterer Coup gelungen: Wie in einer gemeinsamen Aussendung heute bekannt gegeben, rollt der Spezialist für Krypto-Payment-Anwendungen in Partnerschaft mit Concardis, als Teil der Nets Gruppe einer der führenden Payment-Dienstleister in Europa, die Akzeptanz digitaler Währungen wie Bitcoin, Ether oder Dash flächendeckend in ganz Österreich aus.

Weiterlesen

Bezahlen mit Bitcoin & Co. in Österreich ab Sommer flächendeckend möglich

Tulln, 02.07.2020

Salamantex, Spezialist für digitale Zahlungsprozesse, und A1  machen Österreich „Krypto-fit“.
Besitzer von Bitcoins, Dash und Co können sich freuen. Denn schon in diesem Sommer können sie ihre Coins bei aktuell bereits mehr als 2.500 Akzeptanzstellen, die A1 Payment nutzen, auch ausgeben – vorausgesetzt, der Händler hat die Funktion aktiviert.

Weiterlesen

Ingenico / Salamantex / EuroShop 2020: Erstes Kassenterminal mit integrierter Akzeptanz von Kryptowährungen vorgestellt

Düsseldorf/Wien, 17.2.2020

Ingenico, einer der weltweit führenden Anbieter von sicheren und nahtlosen Zahlungsverkehrslösungen, und Salamantex, ein österreichisches Fintech, das sich auf die Entwicklung von Softwarelösungen für das Bezahlen mit digitalen Währungen spezialisiert hat, präsentieren auf der EuroShop 2020 – der weltgrößten Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels – das erste Kassenterminal, das die Bezahlmöglichkeit mit digitalen Währungen bereits standardmäßig integriert hat. Die Software von Salamantex ermöglicht den Händlern am POS, Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Dash zu akzeptieren, den Betrag aber wie gewohnt in Euro zu bekommen.

Durch die Kooperation mit Salamantex macht Ingenico das Bezahlen mit Kryptowährungen erstmals für den breiten Markt verfügbar. In den TETRA-Terminals ist die OAI-Schnittstelle bereits standardmäßig enthalten, auf Wunsch wird bei Produkten vom Typ /5000 die Option remote geladen und aktiviert.

Weiterlesen

Zahlen mit digitaler Währung wird salonfähig – ab 19.08 in A1 Shops

Tulln, 19.8.2019

- Ab dem 19. August 2019 werden Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. in ausgewählten A1 Shops akzeptiert

- Österreichischer Kryptowährungs-Spezialist Salamantex ermöglicht den einfachen und sicheren Umgang mit neuen digitalen Zahlungsmethoden im A1 Payment-Service

- Digitale Währungen erschließen neue Zielgruppen für Unternehmen und mehr Möglichkeiten für innovative Konsumenten

Weiterlesen

Salamantex CEO René Pomassl steht neben Stephan Schmidt, Vertriebsleiter von Ingenico und Markus Schreiber, Leiter A1 Business Marketing.

A1 entwickelt Payment Service der Zukunft

Wien, 18.6.2019

Sicheres Bezahlen mit digitalen Währungen: Erweiterung des bestehenden A1 Payment Angebots Partnerschaft mit Salamantex und Ingenico schafft sicheren Umgang mit neuen digitalen Zahlungsmethoden

Weiterlesen

Salamantex CEO René Pomassl und Management des österreichischen Startup-Unternehmens fiskaly halten eine Präsentation über die Integration der  obono Software in das Salamantex Terminal.

Die erste Registrierkasse für Kryptowährungen: Bezahlung in digitaler Währung wird einfach und wertsicher

Wien, Juni 2019

Kooperation der österreichischen Tech-Startups fiskaly und Salamantex ermöglicht das erste All-in-One Registrierkassensystem mit Bezahlfunktion für Kryptowährungen.

Zahlungen in Kryptowährung werden in österreichischen Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit 11. Juni einfach und sicher und damit im wahrsten Sinne des Wortes zum „salonfähigen“ Zahlungsmittel. Die Bezahlterminals des niederösterreichischen Unternehmens Salamantex ermöglichen in Geschäften und Lokalen eine wertgesicherte Bezahlung mit digitalen Währungen wie Bitcoin. Mit Juni verfügen sie auch über eine vollumfängliche Registrierkasse aus dem Hause fiskaly. Damit steht für innovative Dienstleister, Händler und Gastronomen die erste All-in-One Solution für Kryptozahlungen zusammengeführt auf einem Gerät zur Verfügung. Sie können nun Zahlungen mit Bitcoin & Co in einem einheitlichen Prozess wie bei einer Bankomat- oder Kreditkartenzahlung akzeptieren.

Weiterlesen

Mitbegründer von Salamantex Armenak Tüysüz und Felix Herrmann mit Dash COO Robert Wiecko und Dash Embassy CEO Jan Heinrich Meyer.

Salamantex und Dash gehen Kooperation ein

Tulln, 18.1.2019

Zwei Pioniere in der Kryptobranche schließen sich zusammen: Bezahlsystementwickler Salamantex wird in Zukunft mit Dash kooperieren.

Endverbraucher können ab sofort, neben den Kryptowährungen Bitcoin und Litecoin, auch mit Dash an den von Salamantex betreuten Händlern bezahlen. Grundlage ist die Installation des POS Terminals SX1801 von Salamantex, welches unter dem Claim „ The Easy Way for Crypto Pay“ speziell für das Bezahlen mit Kryptowährungen entwickelt wurde. Salamantex entfernt mit dem System die Barrieren, die abschreckend auf viele Händler wirken, beispielsweise das komplizierte Wallet-Management oder die hohe Kursvolatilität. Mit dem Terminal ist das Akzeptieren von Kryptowährungen problemlos möglich und es erfolgt eine direkte Auszahlung in Fiat-Geld (EUR) an Händler.

Weiterlesen

Webdesign by HubaX IT & Electronic Systems OG
© 2021 Salamantex